Typ 1 Diabetes

Als Leistungen für den Typ 1-Diabetes bieten wir eine umfangreiche Diagnostik (C-Peptid, Antikörper), sowie die individuelle Diabetesberatung an. Eine ambulante Insulineinstellung bei Neumanifestation ist ebenso möglich wie eine Stoffwechseloptimierung bei einem bereits bestehenden Typ 1 Diabetes.


Typ 2 Diabetes

Wir führen speziell auf den Typ 2-Diabetes zugeschnittene Diabetesberatungen durch. Diese umfassen die ambulante Therapieeinstellung (diätetische Therapie, medikamentöse Therapie, Insulintherapie) oder die Therapieoptimierung bei einem bereits bestehenden Typ 2 Diabetes. 

Schwangerschaftsdiabetes

In unserer Praxis führen wir zur Diagnosestellung den OGTT (Oralen Glucose Toleranztest) durch. Bei einem positiven Befund betreuen wir die Schwangeren engmaschig bis zur Geburt und arbeiten effektiv mit den Gynäkologen zusammen.Die Therapie ist sowohl diätetisch als auch als Insulintherapie möglich. Nach der Geburt finden in unserer Praxis regelmäßigStoffwechselkontrollen statt.

Andere Diabetes-Formen

Auch seltenere Formen des Diabetes wie z.B. der MODY Diabetes oder der pankreoprive Diabetes werden in der Praxis betreut. In der Diabetesberatung wird für den Patienten eine individuelle Therapie erstellt. 

Insulineinstellung

Sollte Insulin zur Behandlung des Diabetes notwendig sein, führen wir alle gängigen Insulintherapien durch. Diese umfassen die BOT (basal unterstützte orale Insulintherapie), die CT (konventionelle Insulintherapie), die SIT (supplementäre Insulintherapie) und die ICT (intensivierte konventionelle Insulintherapie). Die Insulineinstellungen sind in der Regel ambulant möglich.

Insulinpumpentherapie

Für Patienten, die eine Insulinpumpentherapie (CSII) wünschen, bieten wir eine produktneutrale Beratung der marktüblichen Insulinpumpen an. Die technischen Einweisungen werden in Zusammenarbeit mit den Herstellern durchgeführt.  Weiterhin übernehmen wir für Sie die Beantragung der Insulinpumpentherapie. Die Neueinstellung kann sowohl ambulant als auch teilstationär erfolgen. Speziell dafür erhalten Sie in der Diabetesberatung eine Insulinpumpenschulung.

Einzel- und Gruppenschulungen

Wir führen Einzelberatungen und Gruppenschulungen in Kleingruppen für Patienten mit allen Diabetesformen nach strukturierten Schulungsprogrammen (z.B. ZI-Programme, Medias Basis, Medias ICT, Primas, Hypertonie-Schulung)durch.

Ernährungsberatung

Wenn Sie Interesse an einer Ernährungsberatung haben, bieten wir die Ernährungsberatung nach §20 Sgb V Primärprävention, nach §43 Sgb V Sekundärprävention und als IGEL Leistung an.

FGM, rtCGM

Für Patienten mit einer intensivierten Insulintherapie (ICT) oder einer Pumpentherapie (CSII) bieten wir die Beantragung der sensorunterstützten Messmethode an (Free Style Libre, Dexcom). Die technischen Einweisungen erfolgen in unserer Praxis.

Diabetisches Fußsyndrom

In enger Zusammenarbeit mit Schuhmacher behandeln wir ebenso alle Formen und Stadien des diabetischen Fußsyndroms.    

Wundversorgung

Wir sind die Spezialisten für die Behandlung von chronischen und schwer heilenden Wunden. Insbesondere Wunden bei Diabetes Patienten aber auch alle andere sekundär heilende Wunden. Wir verwenden modernste Methoden, wie z.B. VAC-Therapie.

HbA1c und Blutzucker Bestimmung

In der Praxis wird mit einer sofortigen patientenzentriertenErmittlung der Werte gearbeitet. Der HbA1C und die Nüchtern- bzw. Gelegenheitsglucose kann sofort beim Arztbesuch bestimmt werden.

Podologie

Enge Zusammenarbeit mit der Podologie im gleichen Haus: zur Vorbeugung und Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms, z.B. Behandlung bei übermäßiger Hornhautbildung, eingewachsenen Nägeln oder Fußpilz. 

DMP-Teilnahme

Wir nehmen Teil an folgenden Behandlungsprogrammen teil: Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2, Asthma bronchiale, COPD und koronare Herzkrankheit. 

Psychosomatik

Körperliche und psychische Beschwerden stehen häufig in einem Zusammenhang. Dabei liegen Beschwerden, die nicht einem organischen Problem zugeordnet werden können, häufig eine psychische Genese zu Grunde. Zunächst muss eine organische Ursache ausgeschlossen werden. Danach versuchen wir mit Ihnen, die Ursache der Reaktion auf eine psychische Belastung heraus zu finden und Lösungsmöglichkeiten zu suchen.

Vorsorge

Selbstverständlich können Sie von mir und meinem Team auch zahlreiche gängige und ab einem bestimmten Alter von den Kassen getragene Vorsorgeuntersuchungen erhalten. Da in der Praxis ein weites Spektrum an Untersuchungen und Auswertungen möglich ist, kann ich Ihnen auch gründliche und sehr detaillierte medizinische Check-ups anbieten. Gerne in spezieller Ausrichtung als Manager-Check-up, wenn Sie zum Beispiel beruflich sehr stark gefordert sind, oder als Sportler-Check-up unter trainings- und leistungsspezifischen Aspekten.

Hausbesuche

Gemäß unserem Verständnis als Hausärzte betreuen wir unsere Patienten selbstverständlich auch zu Hause oder im Pflegeheim, wenn Sie wegen einer akuten oder chronischen Krankheit oder Behinderung nicht in die Praxis kommen können. Hausbesuche führen wir täglich außerhalb der Sprechstunde nach Vereinbarung durch, in dringenden Fällen auch sofort. Bitte wenden Sie sich telefonisch an Ihre betreuende Praxis.

Palliativmedizin

Wenn eine Heilung nicht mehr möglich ist oder der Weg dahin zu unsicher betreuen wir Sie und Ihre Angehörigen unter speziellen Gesichtspunkten mit Betonung der Lebensqualität und Reduktion von Schmerz und Angst am Lebensende.

Apparative-Diagnostik und weitere Leistungen

Ultraschall-Untersuchungen (Sonographie)

Schilddrüsensonographie
Abdomen-Sonographie
Sonographie der Nieren und ableitenden Harnwege
Doppler Untersuchung der Beingefäße

Die Abdomen-Sonographie dient zur Untersuchung der Bauchorgane wie der Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Nieren, Milz und Bauchgefäße. Die Schilddrüsensonographie klärt die organischen Veränderungen der Schilddrüse wie Vergrößerung, Zysten und Knoten.

 ABI-Messung (Gefäßgesundheit)

Einschätzung des Risikos für Schlaganfall, Herzinfarkt und periphere arterielle Verschlusskrankheit. 

Körperbau - Analyse (Tanita-780 MA) 

Elektroden senden ein sehr niedriges, sicheres, elektrisches Signal durch die Füße, Beine und den Oberkörper. Anhand des Signals wird die Zusammensetzung des Körpers festgestellt. Dies ist eine Grundlage für eine individuelle Beratung und Therapieoptimierung.  

12-Kanal-EKG 

Wir alle haben eine Leidenschaft für etwas. Das hier ist meine! Ich habe schon früh damit angefangen und bin im Laufe der Jahre immer besser geworden. Und ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu.

Langzeit-EKG

Beim Langzeit-EKG wird die elektrische Herzaktivität über einen längeren Zeitraum unter Alltagsbedingungen gemessen. Das ermöglicht dem Arzt die Diagnose von wiederkehrenden Störungen. Meist wird das Langzeit-EKG über 24 Stunden aufgezeichnet. 

 Belastungs-EKG (Ergometrie) 

Es gibt eine einfache Wahrheit: Wenn Sie an das glauben, was Sie tun, können Sie Großes erreichen. Das ist der Grund, warum Ihnen bei der Erreichung Ihres Zieles helfen möchten.

Langzeit-Blutdruck

Beim Arztbesuch ist der Blutdruck meist erhöht, zu Hause nach dem Mittagsschlaf oder in der Erholungsphase nach sportlicher Betätigung nieder. Um in solchen Fällen den richtigen Wert zu ermitteln, wurde die 24-Stunden-Blutdruckmessung entwickelt. Sie bekommen eine Manschette mit elektronischer Steuereinheit angelegt, mit deren Hilfe bei Ihnen ca. 45 Mal in 24 Stunden der Blutdruck gemessen wird (oszilometrische Methode). Am folgenden Tag bringen Sie uns die Manschette und wir beraten Sie unmittelbar, ob eine behandlungsbedürftige Bluthochdruckerkrankung vorliegt oder ob die Medikation angepasst werden muss.

Spirometrie (Lungenfunktionsuntersuchung)

Lungenfunktionstests prüfen, wie leistungsfähig die Lunge ist. Das heißt vor allem, wie viel Luft ein Mensch ein- und wieder ausatmet. Bei dieser Untersuchung geben nach tiefer Ein- und Ausatmung über das Lungenfunktionsgerät die aufgenommenen Messwerte Auskunft über die Luftaufnahmefähigkeit der Lunge und ob die Luft wieder über die Atemwege ungehindert ausgeatmet werden kann. Die Untersuchung wird zur Abklärung von unklaren Atembeschwerden bzw. bei Verdacht auf eine Lungenerkrankung oder einem Asthma bronchiale eingesetzt.

Quaddeln

Mit ”Quaddeln” bezeichnet man eine Technik, bei der ein Betäubungsmittel unter die Haut appliziert wird. Ärzte wenden diese Behandlung  bei schmerzhaften Muskelverspannungen im HWS-Bereich und Schulterbereich an. Das Lokalanästhetikum wird direkt an die Muskelverhärtungen gespritzt. Dabei entstehen kleine rote Quaddeln auf der Haut. Es werden etwa 3 ml eines lokalen Betäubungsmittels wie z.B. Meaverin oder Procain verwendet.